Harald Kautz-Vella - QuantenHarmonie

Direkt zum Seiteninhalt

Harald Kautz-Vella

Samstag 21. Oktober 18.00 Uhr  
Vortragsabend 
mit
 Harald Kautz-Vella




Nach längerer Pause mit neuen Erkenntnissen und praktischen Erfahrungen geht Harald Kautz-Vella wieder in die Öffentlichkeit und stellt die neuesten Forschungen und Erkenntnisse vor. Die Reise führt zurück in die Zeit der "Vertreibung aus dem Paradies", entschlüsselt die Technologien mit denen wir von unserem planetaren Kollektivbewusstsein getrennt wurden und im Feld der "Dualität" an fremden Instinkt und fremde Intuition angebunden wurden. Thema wird sein die Erschaffung des Egos als sprachlich programmierbares Fremdprogramm, das sich als "Freier Wille" tarnt, die Funktion von Moral als Unbewusstheits-Generator und des Täter-Opfer-Retter-Spiels als Hamsterrad, in dem Heilung und Initiation unmöglich gemacht werden, und Wege zur Auflösung der Einbindung in das aktuelle transhumanistische Smart-Dust-Feld mit seiner Spionage und Manipulationsfunktion. 

25.500 Jahre Transhumanismus - die Schöpfung des homo magicae nigrae. 
Harald Kautz teilt seine neuesten Erkenntnisse, wie aus dem Paradiesbewohner homo sapiens durch 
Jahrtausende lange Manipulation eines fremden, importierten Planetenbewusstseins der heutige Mensch geformt wurde, teilbewusst, dämonisiert, egogesteuert, mit einem Gefühlsköper im Kerker des Dramadreieckes. Aus der Entdeckung der Eingriffe, mit denen diese Wandlung erreicht wurde, ergibt sich auch ein Weg zur Heilung.

Kostenbeitrag: 20 € 
Zurück zum Seiteninhalt