Sonstige Termine - QuantenHarmonie

Direkt zum Seiteninhalt

Sonstige Termine

QuantenHarmonie
Vom Zauber der Rau(h)nächte - Bräuche, Rituale und Weissagungen
Erlebnisvortrag  mit der Feng Shui Beraterin Margarete Gold

Samstag 15. Dezember 16.00 Uhr  ca. 18.00 Uhr

Die Tage und Nächte zwischen den Jahren hatten schon immer eine besondere Bedeutung. Ist es doch eine Zeit, um zur Ruhe zu kommen, das Vergangene abzuschließen und Kraft für das kommende, neue Jahr zu schöpfen.
Das heutige Begehen des Jahreswechsels wird immer häufiger in Frage gestellt und mit der Rückbesinnung auf alte Werte und Bräuche kommen auch die Raunächte wieder ins Gespräch. Bräuche und Rituale, erhalten bis in die heutige Zeit, haben einen sagenumwobenen, mythologischen Ursprung.
Gemeinsam wollen wir alte - uns teilweise auch aus unserer Kindheit noch bekannte- Rituale betrachten. Was steckt hinter diesen Bräuchen und wie helfen uns diese auf unserem heutigen Weg?

Kostenbeitrag: 20 €
Wasserwelten
Vortragsabend mit
Raffael Schindele

Freitag 25. Januar 2019
19.00 - ca. 21.00 Uhr

Wasser als Basis aller lebendigen Prozesse hat über die körperlichen Funktionen hinaus einen großen Einfluss auf unser Leben. Wissenschaftlich unumstritten ist nunmehr, dass nicht die chemische Zusammensetzung als vielmehr die Struktur des Wassers seine Eigenschaften bestimmt. Allein dies stellt die Wissenschaft vor große Herausforderungen.

Durch unsere langjährige Erfahrung und interdisziplinäre Forschung haben wir eine Technologie entwickelt, welche  dem Wasser seine ursprüngliche, ganz natürliche Struktur wiedergibt.

Ob Wasseraufbereitung im privaten Haushalt, Gewässersanierung von Teichen und Seen, gewerbliche und private Kalkschutzmaßnahmen oder Eiswasseraufbereitung in Sportstadien werden nach diesem Prinzip ausgeführt.  

Im Vortrag werden vorgestellt:
  • der Nutzen des Wassers für Mensch und Natur
  • die Technologie unserer Wasseraufbereitung
  • regionale Praxisbeispiele
Lassen Sie sich in die Welt des Wassers entführen. Ein spannender Vortrag, der in verblüffender Weise alte Erkenntnisse mit der aktuellen Forschung verknüpft.

Kostenbeitrag: 10 €

"Peakstates"
      Ist es möglich in Kürze einen höheren Bewusstseinszustand zu erreichen?                  
Vortragsabend mit Astrid Paulini

Freitag 1. Februar 19.00 Uhr

Hat unser Bewusstsein ein biologisches Pendant in unserem Körper?
Haben unsere negativen Emotionen/Traumen auch so ein biologisches Pendant wie unser Bewusstsein?

‚Ja‘, ‚Ja‘ und nochmals ‚Ja‘ kann man antworten, spätestens dann, wenn man sich mit den Forschungsergebnissen des kanadischen Peakstates Instituts auseinandergesetzt hat. Dieses Institut wurde von Grant McFetridge Ph.D. gegründet. Der Auslöser dafür, waren wohl seine persönlichen Erlebnisse. Er hatte das Glück in eine Familie hineingeboren zu werden, in welcher ein außergewöhnlicher Bewusstseinszustand weitervererbt wurde. Diesen bekam er in die Wiege gelegt und wusste erstmal nichts davon, wie es in solchen Fällen meistens ist. Man hat etwas schon immer gehabt, kennt nichts anderes und geht davon aus, dass die anderen die Welt auch so empfinden, wie man das selber tut. Ein einschneidendes traumatisches Erlebnis im Erwachsenenalter trug dazu bei, dass dieser Zustand zunichte gemacht wurde. Es stellte sich der ‚normale Zustand‘ ein und ihm wurde bewusst, was er verloren hatte. Das führte zu dem innigsten Wunsch bei Grant McFetridge diesen Zustand erneut zu erlangen und falls es klappen würde, Methoden zu suchen, welche es ermöglichen diesen Zustand auch bei anderen dauerhaft zu installieren.
Er und sein Forschungsteam haben den Durchbruch in diesem Umfeld geschafft! Es haben sich in dem Peakstates Institut zwei Schwerpunkte herauskristallisiert, die sich gegenseitig ergänzen. Die Traumatherapie allgemein und das Installieren von den erhöhten Bewusstseinszuständen, welche dabei einen Teil der Traumatherapien benötigt. Fokus dieses Instituts ist jetzt die Weitergabe der erforschten Ergebnisse an das breite Publikum.

Kostenbeitrag: 15 €
Freitag 15. Februar 19.00 Uhr
Vortrag zu Mobilfunk, Frequuenzen, G5, usw.....
mit
Ulrich Weiner
(der Mann, der im Wald lebt)



Kostenbeitrag als Spende: 15 €
Zurück zum Seiteninhalt