Tervica - QuantenHarmonie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tervica

Shop
  

Elektromagnetische Strahlung (Elektrosmog)
Eine Welt ohne Strom ist heute für uns unvorstellbar. Während Sie jetzt gerade an Ihrem Computer sitzen und diese Zeilen lesen, sind Sie von elektrischen Feldern und elektromagnetischen Wellen unmittelbar umgeben: Computer, Drucker, W-LAN, Telefon, Mobiltelefon, Lampen, Radio, Fernseher usw..
Das sind nur die Geräte, die sich aktuell in Ihrer engsten Umgebung befinden; hinzu kommen noch Handymasten, Windgeneratoren, Solar- und Photovoltaikanlagen, Erd- und Überlandkabel und vieles mehr.
Alle diese Dinge bringen uns heute enorme technische, zum Teil unverzichtbare Vorteile, doch welche Nachteile bringen sie mit sich? Rund um jeden stromdurchflossenen Leiter entstehen magnetische Felder, die elektromagnetische Strahlung zur Folge haben. So sind wir ständig, überall und zu jeder Zeit, elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. Diesen Zustand bezeichnet man als Elektrosmog.

"Lösungen" zum Bestellen:

IGS-5LP-Aufkleber

IGS-5LP-Aufkleber

Der IGS-5LP-Aufkleber wird eingesetzt zur Entstörung von:
Smartphone (alle Modelle), 1 Stück schnurloses Telefon (Telefonhörer), 1 Stück

31,00 € Hinzufügen
IGS-LSk „Auto-Scheibe“

IGS-LSk „Auto-Scheibe“

Die IGS-LSk-Autoscheibe wird eingesetzt zur Entsörung von:
PKW und LKW, 1 Stück
kann auch als Body-Scheibe verwendet werden.

92,00 € Hinzufügen

Torsionsfeldtechnologie
(ein Fachbuch zum Thema: "Physik des Glaubens" Tatiana und Vitali Tichoplav )

Entwicklung der Technologie
Das Bewusstsein über das Bestehen solcher Torsionsfelder und deren Einfluss auf unseren Organismus hatte zur Folge, dass wissenschaftliche Experten aus den verschiedensten Bereichen gemeinsam eine Lösung entwickelten: einen Generator (Träger), der durch seine positive Wirkung, negative Informationsfelder neutralisiert. Die ersten Generatoren besaßen unter anderem Informationen von Pflanzen, Mineralien und Kristallen und wurden an über 1.000 Familien in 40 verschiedenen Städten Russlands verteilt. In vielen Rückmeldungen der Beteiligten wurde über eine deutliche Harmonisierung des Familienlebens berichtet. Offensichtlich hatten die Informationsgeneratoren wesentlich zu dieser Wirkung beigetragen.

A. Rusanov und Dr. A. Pavlenko entwickelten die Technologie der Generatoren in mehrjähriger Zusammenarbeit weiter. A. Rusanov erkannte als Ing. Geologe einen Zusammenhang seiner Erkenntnisse mit seinem Wissen über graphologische Einflüsse aus Erdverwerfungen.

Seine Erkenntnisse:
  1. Handymasten und Windgeneratoren haben ein negatives Torsionsfeld, weil es sich bei diesen Anlagen um elektromagnetisch wirksame Strahlungsquellen handelt.
  2. Sobald diese Anlagen auf Erdverwerfungen gebaut werden, leiten sie den negativen Einfluss des linksdrehenden Informationsfeldes über die gesamte Strecke der Erdverwerfung weiter.
  3. Allein durch die Form der Grundflächen, z. b. die Zylinderform der Masten, wird die negative Wirkung entlang der Verwerfung nochmals verstärkt.
  4. Zusätzlich kommt es dadurch zu einer Verstärkung der natürlichen geopathogenen Störstrahlung aus der betroffenen Verwerfung. Inzwischen spricht man von der Entstehung eines völlig neuen Wirkungsfeldes, der sogenannten geotechnogenen Wirkung.
Dank seiner geologischen Erfahrung und seiner weiteren Forschungsarbeit hat Rusanov zusammen mit seinen Mitarbeitern mit seiner Technologie in sieben Jahren mehr als 1.500 Objekte in mehreren Ländern, u.a. in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, erfolgreich entstört. Darunter waren nicht nur private Haushalte und Bauernhöfe - Tiere reagieren sofort und es gibt es keinen Placebo-Effekt, daher können verbesserte Gesundheit und positive Verhaltensänderungen der Tiere als eindeutiger Beweis für die Entstörungsmaßnahme gewertet werden -, sondern auch Behörden und ein Mobilfunkunternehmen. Dabei wurde die Technologie ständig weiterentwickelt und geprüft.

Wirkprinzip von tervica®-Produkten
Jedes tervica®-Produkt ist ein passiver Generator, der ein statisches Informationsfeld erzeugt. Ein künstlich geschaffenes Informationsfeldprogramm wurde mit einer speziellen Technologie in die Struktur eines passenden Materials eingebettet. Im Ergebnis wird ein breitbandiges statisches Informationsfeld generiert. Der Autogenerator wird durch die äußere Strahlungsquelle angeregt und kann deshalb unbegrenzte Zeit ohne eine äußere Energiequelle arbeiten.
Das Informationsfeldprogramm verfolgt permanent die Existenz und Struktur „negativer“ Informationsfelder. Beim Auftreten „negativer“ Informationsfelder wird der Autogenerator aktiviert und generiert ein zu dem negativen Informationsfeld inverses Informationsfeld, wodurch die negative Wirkung aufgehoben wird. In Abwesenheit negativer Informationsfelder arbeitet der Autogenerator im Stand-by-Modus.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü