TimeWaver Beratung - QuantenHarmonie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

TimeWaver Beratung

TimeWaver
Wo Körper und Geist sich treffen

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medinzinische und sonstige Bedeutung und die TimeWaver-Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.

TimeWaver ist das erste Radionik-System, das auf einem schlüssigen physikalischen Modell ruht und dieses konsequent technisch umsetzt.
Eine Grundlage ist die Theorie des deutschen Physikers Burkhard Heim über den Zusammenhang zwischen Bewusstsein und Materie, die in der heutigen Wissenschaft nicht anerkannt ist. Nach diesem Modell kommuniziert der Anwender des TimeWaver-Systems mit dem globalen Informationsfeld, dem Bindeglied zwischen Bewusstsein und Materie. 
Durch Lesen in diesem Feld lassen sich materielle Vorgänge analysieren, durch Hineinschreiben können sie optimiert werden.

Mit TimeWaver kommt die Physik in der Radionik an.

Computergestützte Radioniksysteme gibt es seit über zehn Jahren auf dem Markt. Nun verbindet TimeWaver die Radionik mit neuesten physikalischen Erkenntnissen. Was anderen Systemen bisher nur unvollkommen gelungen ist, setzen wir konsequent in die Praxis um. 

Mit TimeWaver profitieren Sie insbesondere von zwei entscheidenden Neuerungen:
TimeWaver kommuniziert erstmals durch echte Quantenprozesse.
TimeWaver verwendet einen HighTech-Lichtquanteneffekt zur radionischen Analyse und Optimierung.
Ein Strom einzelner Photonen wird im Winkel von 45° auf einen halbdurchlässigen Spiegel gelenkt. Passiert ein Photon den Spiegel, wird eine binäre 1 erzeugt, eine Reflektion liefert den Wert 0.

Die Entscheidung darüber ist ein reiner Quanteneffekt. Er hängt von keiner physikalisch fassbaren Ursache ab. Nach Burkhard Heim, dessen Theorien nach der Schulwissenschaft nicht anerkannt sind, lässt sich jedoch in den scheinbar zufälligen Quantensprüngen einzelner Photonen die radionische Information in reinster Form zum Ausdruck bringen. Ordnet man daher den Informationsfluss der Lichtquanten einem bestimmten Objekt zu, kann man in dessen Informationsfeld lesen; umgekehrt lassen sich auf diesem Weg beliebige Information in das Informationsfeld einschreiben.

Entscheidende Innovationen
1. Erstmals echter physikalischer Schwingungsvergleich 
2. Erstmals echter physikalischer Lichtquanteneffekt
TimeWaver verwendet erstmals in der Radionik einen echten Lichtquanteneffekt und einen physikalischen Schwingungsvergleich zur radionischen Analyse und Optimierung.
3. Erstmals Analyse und Balancierung mit zwei Methoden auf zwei Ebenen
Nach dem Heim‘schen Erklärungsmodell -das von der Schulwissenschaft nicht anerkannt ist- arbeitet TimeWaver mit diesen beiden voneinander unabhängigen Methoden auf zwei verschiedenen Ebenen: Der physikalische Schwingungsvergleich erschließt den Energie- und Steuerungsraum, die Abfrage durch Quantenprozesse greift auf das Informationsfeld zu. Dadurch können Sie noch präziser und differenzierter arbeiten.
4. Erstmals gleichzeitig analysieren und optimieren mit einem Gerät
Radionik-Systeme mit nur einer Rauschquelle müssen während der Analyse die Optimierung unterbrechen und umgekehrt. Durch den parallelen Einsatz zweier unabhängiger radionischer Systeme in einem Gerät können Sie gleichzeitig mit dem einem System analysieren und mit dem anderen optimieren.
5. Rauschquellen aus eigener Produktion liefern ungefilterte Signale
Die üblicherweise verwendeten Rauschquellen werden eigentlich für Lotteriezwecke und Computerspiele hergestellt. Weil solche Anwendungen verlangen, dass größere Abweichungen von den Normwerten eliminiert werden, haben diese Rauschquellen meistens einen eingebauten elektronischen Filter. Doch gerade auf diese Abweichungen kommt es uns in der Radionik an, denn wir sehen sie als die Träger der radionischen Information.* TimeWaver verwendet Rauschgeneratoren aus eigener Produktion, die ungefiltert arbeiten.
6. Konsequente Abschirmung sorgt für störungsfreies Rauschen
Das massive Aluminiumgehäuse schirmt die einzelnen Baugruppen sowohl gegeneinander als auch gegen elektromagnetische Strahlung ab. Zusätzlich ist jede Rauschquelle in einer Box aus weichmagnetischem Metalll untergebracht. Ohne eine solche Abschirmung beeinflusst jede Radiosendung und jedes elektrische Gerät die Rauschquellen und damit das Ergebnis.
7. Analyse und Optimierung in ausgewählten Zeitpunkten
Nach der Theorie des Global Scaling -die von der Schulwissenschaft nicht anerkannt sind- besitzt die Zeitwelle ein Eigenspektrum mit Resonanzpunkten. Durch Lesen und Schreiben in diesen Resonanzpunkten kommuniziert TimeWaver wesentlich effektiver mit der Zeitwelle.

Hinweis: Radionik wird als wissenschaftliche und medizinische Disziplin derzeit nicht anerkannt. Dies gilt auch für die Wirkung radionischer Analyse und Optimierung, die Existenz von Informationsfeldern und deren Beeinflussbarkeit durch radionische Optimierung, sowie die Konzepte von Zeitwelle und Bewusstseinsresonanz. Die von uns verwendeten Rauschquellen und quantenoptischen Systeme erzeugen nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft zufällige Schwingungsmuster. Alle anderen von uns beschriebenen Wirkungen sind nach dem gegenwärtigen wissenschaftlichen Stand nicht nachweisbar und fachlich umstritten. Die Anwendung des TimeWaver-Systems versteht sich daher grundsätzlich als Experiment.

(Quelle: www.timewaver.de)

Informationsfeldanalyse

Sehr geehrter Klient,

gerne würde ich Ihnen hier ganz ausführlich beschreiben, wie und wo meine Arbeitsgebiete im Quantenfeld ansetzen. Leider ist es sehr kompliziert eine Formulierung zu finden, die wahrheitsgemäß die Wirkweise beschreibt und nicht abmahngefährdet ist.
Deshalb an dieser Stelle ein zusammengefasster Überblick über die Einsatzgebiete:

TimeWaver Med Informationsfeldmedizin:
Das TimeWaver Med-System bietet Analyse und Therapie, teilweise auch, wo auch die herkömmliche Medizin nicht weiter weiß.
Ob psychosomatische d.h. auf psychisch-körperlichen Wechselwirkungen beruhende oder hartnäckige chronische Beschwerden: TimeWaver Med analysiert im Informationsfeld mögliche Zusammenhänge mit Krankheiten und beszweckt dort - im Informationsfeld - deren Auflösung.

OrganKohärenz - Der Blick in den Körper:

Die TimeWaver Organkohärenz-Analyse gibt Ihnen schnell und übersichtlich Aufschluss darüber, welche Organe im Informationsfeld als gut reguliert gelten und welche nicht.

TimeWaver arbeitet nicht auf der körperlichen Ebene und hat auch keinen direkten Körperkontakt, da dies nach unserem Verständnis nicht nötig ist.
Sogenannte TimeWaver Informationsfeld-Analysen beziehen sich für uns ausschließlich auf die durch bewusste Intention des Anwenders im Informationsfeld generierte Auswahl von Einträgen aus den TimeWaver Datenbanken. Diese sollen dem Anwender Aufschluss über mögliche Zusammenhänge mit Störungen auf verschiedenen Ebenen ermöglichen und soll ihn unterstützen, diese im Informationsfeld aufzulösen. Das Organkohärenz-Modul bewertet dabei nach unserem Verständnis die Zusammenhänge aller Organfelder und dient dazu, diese wieder in ein Gleichgewicht zu bringen.

Korrekturmöglichkeiten auf 10 Ebenen 

TimeWaver gibt Ihnen interessante Einblicke über mögliche Störungen im Informationsfeld des Klienten und damit Informationen über mögliche Zusammenhänge auf folgenden Ebenen:

Seelisch-spirituelle Ebene
Systemische Ebene
Psychische Ebene
Informationsebene
Frequenzebene
Physiologische Vorgänge

Unser Geist und unser Bewusstsein beeinflussen unseren Körper, können ihn wach oder müde machen, krank oder gesund. Wir nennen diesen Bereich, der Geist, Bewusstsein und Körper verbindet, das "Informationsfeld".

Wir dürfen nicht alles sagen - aber Sie dürfen alles fragen ..... 
Rufen Sie mich gerne an!

Ablauf einer Beratung:
Für eine Analyse besprechen wir Ihr Anliegen, Ihre Wünsche und Ihre Ziele.
Wenn Sie weiter weg wohnen und nicht persönlich zum Termin erscheinen können, benötige ich vorab ein Bild von Ihnen oder eine Probe DNA-haltigen Materials, z.B. Haare, Speichelprobe oder einen Blutstropfen.

In einem ausführlichen Gespräch bespreche ich mit Ihnen die Einzelheiten Ihrer Analyse.
Ihre Analyse erhalten Sie von mir per Email oder auf eine Daten DC gebrannt.


Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medinzinische und sonstige Bedeutung und die TimeWaver-Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.
Die hier aufgeführten Aussagen habe keine medizinisch-diagnostische, präventive oder therapeutische Relevanz.
TimeWaver Med ersetzt nicht die Untersuchung und Diagnose eines Arztes und gibt keinerlei gesundheitliche Aussage!

"Wenn die Menschen wüssten, wie sehr die Gedanken ihre Gesundheit beeinflussen, 
würden sie anderst denken".
                                                                               Indisches Sprichwort

TimeWaver ist wissenschaftlich gesehen eine quantenphysikalische Schnittstelle in das besagte Informationsfeld. Er kann eingesetzt und genutzt werden, um das Informationsfeld zu erforschen und positiv zu beeinflussen. Welche Möglichkeiten sich dadurch in allen Bereichen des menschlichen Lebens erschließen, kann man sich mit ein wenig Fantasie leicht vorstellen.

Auf der Quantenebene ist materielle Wirklichkeit in der Tiefe keine Substanz sondern Information und Wissen.

Quantenphysik hat ins Bewusstsein gebracht, dass die Wirklichkeit Möglichkeit oder Potential ist. Das heißt die äußere Wirklichkeit kann sich verändern.
Quanteninformation ist die Substanz der Wirklichkeit.
Durch Bewusstsein wird Wirklichkeit geschaffen. Es kommt darauf an, wie wir die Wirklichkeit wahrnehmen.
Im Interview mit: Marcus Schmieke, Erfinder des TimeWaver
Moderation: Nikolaus Hippe
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü