Peakstates - Astrid Paulini - QuantenHarmonie

Direkt zum Seiteninhalt

Peakstates - Astrid Paulini

"Peakstates"
     Ist es möglich in Kürze einen höheren Bewusstseinszustand zu erreichen?           
Workshop: Samstag 12. Oktober, Sonntag 13. Oktober   
   


mit Astrid Paulini


Hat unser Bewusstsein ein biologisches Pendant in unserem Körper?
Haben unsere negativen Emotionen/Traumen auch so ein biologisches Pendant wie unser Bewusstsein?

‚Ja‘, ‚Ja‘ und nochmals ‚Ja‘ kann man antworten, spätestens dann, wenn man sich mit den Forschungsergebnissen des kanadischen Peakstates Instituts auseinandergesetzt hat. Dieses Institut wurde von Grant McFetridge Ph.D. gegründet. Der Auslöser dafür, waren wohl seine persönlichen Erlebnisse. Er hatte das Glück in eine Familie hineingeboren zu werden, in welcher ein außergewöhnlicher Bewusstseinszustand weitervererbt wurde. Diesen bekam er in die Wiege gelegt und wusste erstmal nichts davon, wie es in solchen Fällen meistens ist. Man hat etwas schon immer gehabt, kennt nichts anderes und geht davon aus, dass die anderen die Welt auch so empfinden, wie man das selber tut. Ein einschneidendes traumatisches Erlebnis im Erwachsenenalter trug dazu bei, dass dieser Zustand zunichte gemacht wurde. Es stellte sich der ‚normale Zustand‘ ein und ihm wurde bewusst, was er verloren hatte. Das führte zu dem innigsten Wunsch bei Grant McFetridge diesen Zustand erneut zu erlangen und falls es klappen würde, Methoden zu suchen, welche es ermöglichen diesen Zustand auch bei anderen dauerhaft zu installieren.
Er und sein Forschungsteam haben den Durchbruch in diesem Umfeld geschafft! Es haben sich in dem Peakstates Institut zwei Schwerpunkte herauskristallisiert, die sich gegenseitig ergänzen. Die Traumatherapie allgemein und das Installieren von den erhöhten Bewusstseinszuständen, welche dabei einen Teil der Traumatherapien benötigt. Fokus dieses Instituts ist jetzt die Weitergabe der erforschten Ergebnisse an das breite Publikum.


Kostenbeitrag: 200 €   Anmeldung
Zurück zum Seiteninhalt